Umgang mit schwierigen Situationen in der Lehre

Ziel

Unterschiedliche Motive, Interessen, Ziele der Persönlichkeiten und gruppendynamische Prozesse können zu Störungen und Konflikten ebenso beitragen wie die Dozentinnen und Dozenten selbst mit ihren Fähigkeiten und Lehrerfahrungen. Auch der Lehrkontext kann bedeutend sein. Der Kursus stellt Möglichkeiten zu einem produktiven und für alle Seiten annehmbaren Umgang mit solchen Situationen vor. Sie lernen individuell gangbare Handlungsalternativen kennen und konkrete Vorgehensweisen nach dem Schema „Was kann ich tun, wenn...“ einzusetzen. Im Kursus erarbeiten Sie gemeinsam Antworten auf folgende Fragen:

  1. Welches Rollenverständnis sollten Dozentinnen und Dozenten beim Umgang mit Störungen und Konflikten praktizieren?
  2. Was können Dozentinnen und Dozenten vorbeugend tun, um das Auftreten von Konflikten im Lehr-Lern-Prozess zu vermeiden?
  3. Welche passenden Handlungsstrategien dienen dem Umgang mit typischen schwierigen Situationen?

Aus dem Inhalt

Modul 1: Zum Rollenverständnis der Dozentin / des Dozenten
beim Umgang mit schwierigen Situationen
Modul 2: Umgang mit Störungen und Konflikten



Organisation

Termin

18.09.2017

Veranstaltungsort

EIPOS
Freiberger Straße 37
01067 Dresden

Kursgebühr

195 EUR

Viele Aus- und Weiterbildungsanbieter haben ein Qualitätsmanagementsystem, in dessen Rahmen sie die didaktische Qualifikation ihres Lehrpersonals nachweisen müssen. Sprechen Sie Ihren Auftraggeber an, inwieweit er sich an den Kursgebühren beteiligt.