Tipps und Tricks zum Gestalten von Lehrmaterialien

Ziel

Für das Gestalten von Lehrmaterialien nutzen viele Dozentinnen und Dozenten die Standard-Programme von MS Office. Nicht selten wenden sie nur einige wenige Funktionen dieser Programme an und schöpfen so die Potenziale nicht aus.

Werden die Möglichkeiten nur gering ausgeschöpft, resultieren daraus fast immer lange Bearbeitungszeiten und in der Regel Dokumente, deren Qualität deutlich verbessert werden kann. Dies fällt besonders auf, wenn viele Folien für Vorlesungen und Seminare herzustellen oder lange Texte, z. B. Skripte, zu gestalten sind.

Im Kurs lernen Sie die Besonderheiten im Umgang mit umfangreichen Präsentationen oder Texten kennen, ohne deren Beachtung die Arbeit mit PowerPoint oder Word oft lästig ist.

Das Hauptaugenmerk dieses Kurses richtet sich auf Präsentationen und Skripte, die Sie variabel gestalten können. Das bedeutet: Präsentationen oder Skripte müssen nicht für jedes Seminar neu gestaltet werden, sondern können aus einer Ausgangsdatei ohne großen Aufwand angepasst und neu zusammengestellt werden. Zudem können Sie Ihre Präsentation während eines Seminars an die Interessen der Teilnehmenden oder an die verbleibende Zeit anpassen. Auf diese Weise können Sie Ihrer Expertise unterschiedliche Schwerpunkte geben, angepasst an die Personen, die Ihnen zuhören.

Das effiziente Verwalten einer Vielzahl von Seminaren, einschließlich dazu gehörender Lehrmaterialien, Präsentationen und Beispielsammlungen bilden einen weiteren Schwerpunkt.

 

Ziele

Die Teilnehmenden sollen am Ende des Kurses

  • die Programme von MS Office effektiver einsetzen,
  • Präsentationen anschaulicher gestalten können,
  • bessere Texte mit weniger Aufwand erstellen.

Aus dem Inhalt

Modul 1: PowerPoint
Modul 2: Word
Modul 3: Excel

 

Organisation

Termin

12.06.2017

Veranstaltungsort

EIPOS
World Trade Center, Freiberger Straße 37, 01067 Dresden

Kursgebühr

195 EUR

Viele Aus- und Weiterbildungsanbieter haben ein Qualitätsmanagementsystem, in dessen Rahmen sie die didaktische Qualifikation ihres Lehrpersonals nachweisen müssen. Sprechen Sie Ihren Auftraggeber an, inwieweit er sich an den Kursgebühren beteiligt.